TuxFrodo - Der C64 Emulator für die Dreambox
 
Übersicht | Features | HowTo | Downloads | Changelog | Bugs | ToDo | Links | Kontakt | Forum | Gästebuch | Sitemap |
 
 

Allgemeines
Vorraussetzungen
Installation
Spielauswahlplugin
Tuxfrodo starten
Toolbar
Spielen
SMS-Mode
Tastaturen
Spiele hinzufügen
Tastaturmappings
Gamecopyback
Kompatibilität



Die GAMECOPYBACK Funktion

Da die 1541 Emulation grundsätzlich auch .d64-Images nicht nur lesen sondern auch beschreiben kann, ist eine Speicherung des Highscores bzw. des Spielstandes bei Simulationen/Adventures möglich.

Die GAMECOPYBACK Funktion ermöglicht nun auch das zurückschreiben des geänderten .d64-Images in das /hdd/c64emu/games Verzeichnis. So dass die geänderten Daten nicht beim beenden des Emulators gelöscht werden.

Das schreiben von Highscores etc. ist nur bei .d64 Images möglich. Ein schreiben in .t64 Archive wird nicht unterstützt.
Weiterhin muss hierfür die "1541 Emulation" eingeschaltet sein. Die normale Diskettenemulation hat keine Schreibunterstützung.


Aktivieren der GAMECOPYBACK Funktion

Die GAMECOPYBACK Funktion muss über die Datei /var/tuxbox/config/tuxfrodo.cfg explizit eingeschaltet werden. Hierfür ist der Parameter


COPYGAMESBACK=0


Innerhalb der Datei auf 1 zu setzen. Dadurch wird erreicht, dass beim verlassen des Emus das zu der Zeit in der Ram-Disk befindliche .d64-Image vor dem löschen zurück in das /hdd/c64emu/games Verzeichnis kopiert wird.


Nutzen der GAMECOPYBACK Funktion

Um innerhalb eines C64 Games den Spielstand zu speichern, muss natürlich in erster Linie das Spiel selbst diese Funktionalität bieten.

Alternativ kann ab Erscheinen der Beta8 auch ein Snapshot des C64 erzeugt werden, dies wird allerdings bei der derzeit aktuellen Version noch nicht unterstützt.

Um nun einen Highscore etc. zu speichern, muss die 1541 Emulation aktiviert sein (HELP/HILFE Taste). Wenn das Spiel allgemein auch ohne "1541 Emu" funktioniert, so reicht es wenn die Emulation kurz vor dem Speichern dazugeschaltet wird. Hierbei sollte nur darauf geachtet werden, dass die Umschaltung nicht während einem Ladevorgang geschieht (Toolbar beachten).

Beim Beenden des Tuxfrodo über die EXIT/LAME Taste wird das vom TuxFrodo veränderte .d64 Image zurück ins /hdd/c64emu/games Verzeichnis kopiert, wodurch beim nächsten Mal der gespeicherte Spielstand/Highscore wieder über das Spiel geladen werden kann.


 
(c) 2005 by Seddi - Besucher seit 28.07.2005: 268081