TuxFrodo - Der C64 Emulator für die Dreambox
 
Übersicht | Features | HowTo | Downloads | Changelog | Bugs | ToDo | Links | Kontakt | Forum | Gästebuch | Sitemap |
 
 

Allgemeines
Vorraussetzungen
Installation
Spielauswahlplugin
Tuxfrodo starten
Toolbar
Spielen
SMS-Mode
Tastaturen
Spiele hinzufügen
Tastaturmappings
Gamecopyback
Kompatibilität



Spiel laden

Wenn der C64 Startbildschirm erschienen ist, geht es mit der OK Taste auf der Fernbedienung weiter. Bei dem Standard-Tastatur-Mapping wird über die OK Taste der Befehl


LOAD"*",8,1

ausgeführt. Damit wird beim C64 das erste Programm der Diskette geladen. Dies ist in 99% aller Fälle auch das richtige Programm.
Sobald der C64 das Laden mit "READY" quittiert, kann das geladen Programm mit

RUN

gestartet werden. Dafür drückt man einfach ein 2. mal die OK Taste auf der Fernbedienung. Von hier ab geht es je nach Spiel mit verschiedenen Tasten weiter. Die meisten Intros die an diesem Punkt erstmal ablaufen kann man mit der OK (sendet nun Leerzeichen/SPACE) Taste wegdrücken und der eigentliche Ladevorgang beginnt.
Hier darf man nun ein bisschen Geduld aufbringen. Die normale Diskettenemulation läuft zwar schneller als damals beim C64, benötigt aber trotzdem etwas Zeit.


Joystick kalibrieren

Solange der "C64" mit laden beschäftigt ist, bietet es sich an die Zeit für die Joystick-Kalibrierung zu benutzen.
TuxFrodo hat eine automatische Kalibrierung und benötigt daher lediglich ein Steuerkommando für jede Richtung. Um den Joystick zu kalibrieren muss man nun also nur den Joystick einmal in jede Richtung bewegen (ein klassischer Joystick-Rührer erfüllt hier also auch seinen Zweck).
Werden 2 Joysticks verwendet, so muss die Kalibrierung selbstverständlich auch mit beiden Joysticks durchgeführt werden.

Achtung !
Solange der Joystick nicht kalibriert ist, werden keine Joystick-Befehle angenommen (auch kein Fire-Knopf) bzw. wurden nur 2 Richtuingen gedrückt so wird die Spielsteuerung machen was sie will. Daher den Joytick immer kalibrieren. Wird dies bereits auf dem Startpromnpt vor dem laden erledigt, so sollte man beachten, dass auch der Joystick Tastaturbefehle sendet. Wenn also Pfeile oder Zahlen auf dem Schirm zu sehen sind nach dem kalibrieren, so bitte vor dem laden mit der OK Taste einmal die "rote Taste" (sendet ein RET) drücken. Das erzeugt zwar einen "SYNTAX ERROR", dafür funktioniert aber anschliessend das LOAD und RUN Kommando der OK Taste.


Standard-Tastenbelegung

Standardmässig sind die Tasten der Fernbedienung wie in unten stehender Tabelle aufgeführt belegt.

Wird eine Sequenz (wie hier bei der Taste Blau und OK) verwendet, so wiederholt sich nach ablauf der Sequenz jeweils das letzte Zeichen (hier ). Wird als ein 4./5./6. (usw.) mal OK gedrückt, so wird jedes mal ein erzeugt.

Sollte für ein bestimmtes Spiel andere Zeichen benötigt werden, so kann das Tastaturmapping pro Spiel individuell angepasst werden (siehe Tastaturmappings).

Weiterhin besteht die Möglichkeit fast alle Zeichen über den SMS Mode zu erzeugen. Näheres hier zu unter "SMS Mode".

Ist eine Dreamtastatur (Infrarot) oder eine USB Tastatur vorhanden, so kann der C64 auch über diese gesteuert werden (ab Beta 7). Siehe "Tastaturen".


 Fernbedienung  C64  Fernbedienung  C64 
 Links  N  Rechts  Y 
 Rot    Gelb   
 1. Mal OK  LOAD"*",8,1  Grün   
 2. Mal OK  RUN  1. Mal Blau  DREAM1 
 3. Mal OK    2. Mal Blau  DREAM2 
 0-9  0-9  3. Mal Blau  DREAM1 
     4. Mal Blau  DREAM2 
     5. Mal Blau   


Joy Swap

Die meisten Spiele nutzen auf dem C64 den Joystick Port 2, der auch standardmässig aktiviert ist (Joy Swap aktiv). Sollte es sich um ein älteres Spiel handeln, welches den Joystick auf dem Port 1 erwartet, so kann dies mit Hilfe des "Joy Swap" umgeschalten werden. Die Aktivierung/Deaktivierung des Joy Swap kann über die MUTE Taste der Fernbedienung gesetzt werden. Der Status wird in der Toolbar angezeigt (siehe Toolbar).


Diskettenwechsel

Wurde ein Spiel gestartet, dass 2 Disketten bzw. 2 Disketten-Seioten benötigt, so kann (wenn es das Spiel anfordert) mit Hilfe der Vol+ Taste auf der Fernbedienung die 2. Diskette "eingelegt" werden. Hierbei ändert sich die Anzeige der Toolbar auf das 2. Feld. Muss wieder zurück auf die erste Diskette gewechselt werden, so kann dies mit der Vol- Taste erreicht werden.
Ein umschalten der Diskette während einem aktiven Ladevorgang sorgt für einen "Absturz" des C64. Daher bitte erst wechseln, wenn das Spiel dazu auffordert.


1541 Emulation

Einige Spiele auf dem C64 haben das frei programmierbare Diskettenlaufwerk genutzt und dieses für eigene Zwecke umprogrammiert. Damit diese Spiele in der Emulation ebenfalls laufen, besteht die Möglichkeit den Prozessor des 1541 Diskettenlaufwerks zu ebenfalls zu emulieren. Diese Emulation kann über die Taste HELP/HILFE auf der Fernbedienung aktiviert/deaktiviert werden. Der Status wird ebenfalls in der Toolbar angezeigt. Weiterhin sind mit Hilfe der Emulation auch Schreibzugriffe auf die C64 Diskette möglich (siehe GAMECOPYBACK). Da die 1541 Emulation das Diskettenlaufwerk auf Echtzeit herunter-bremst, sollte diese Funktion nur verwendet werden, wenn sie auch wirklich benötigt wird.
Eine aktivierung der 1541 Emulation bei Benutzung einer T64 Datei (siehe Auswahlplugin bzw. Spiele hinzufügen) ist nicht möglich, da T64 Dateien Tape-images darstellen und somit auch keine Emulation des Diskettenlaufwerkes benötigen.


TuxFrodo beenden

Mit Hilfe der EXIT/LAME Taste kann der Tuxfrodo zu jeder Zeit beendet werden. Hierbei wird der Joystick-Treiber entladen und die temporären Dateien in der RAM Disk gelöscht. Anschliessend befindet man sich wieder im Enigma Pluginmenü.
Der vom Startplugin gestoppte Fernsehstream wird nun ebenfalls wiedre gestartet und synchronisiert.

Ist die Funktion GAMECOPYBACK aktiv, so wird zusätzlich die evtl. veränderte d64 Datei in das games Verzeichnis zurück kopiert.


 
(c) 2005 by Seddi - Besucher seit 28.07.2005: 268082