TuxFrodo - Der C64 Emulator für die Dreambox
 
Übersicht | Features | HowTo | Downloads | Changelog | Bugs | ToDo | Links | Kontakt | Forum | Gästebuch | Sitemap |
 
 

Allgemeines
Vorraussetzungen
Installation
Spielauswahlplugin
Tuxfrodo starten
Toolbar
Spielen
SMS-Mode
Tastaturen
Spiele hinzufügen
Tastaturmappings
Gamecopyback
Kompatibilität



Installation via Blue Panel (Gemini Image)

Wird ein Gemini Image auf der Box eingesetzt, so kann die Installation über das Blue Panel erfolgen. Hierzu muss das Tarbal via FTP auf die Box in das Verzeichnis /tmp übertragen werden. Danach kann über "Blue Panel (Blaue Taste) | Addons | Manuell installieren" der Tuxfrodo automatisch installiert werden. Hierbei wird der Emulator und das Games-Verzeichnis auf die interne Fetsplatte (/hdd/c64emu) geschrieben. Die Auswahl- und Startplugins in das Pluginverzeichnis /var/tuxbox/plugins. Die Pfade des Emulators und des Games-Verzeichnis kann nachträglich verschoben und angepasst werden. Siehe "erweiterte Installation".


Manuelle Installation (andere Images)

Wird ein anderes Image als Gemini auf der Dreambox eingesetzt, so muss die Installation manuell erfolgen. Hierzu das Tarball auf dem PC inklusive der Verzeichnisstruktur entpacken.
Die einzelnen Dateien sollten nun wie in der Verzeichnisstruktur angegeben auf die Box kopiert werden (FTP).

Im einzelnen sind dies:


/hdd/c64emu/
c64emu
game_default.kbd
joydev.ko
roms.tar.bz2
/hdd/c64emu/games/
bubble_bobble.d64
donkey_kong-d64
ghost_n_goblins.d64
test_drive.d64
0test_drive.d64
/var/tuxbox/plugins/
c64disk.so
c64disk.cfg
c64start.so
c64start.cfg
/var/tuxbox/config/
tuxfrodo.cfg


Danach müssen folgende Dateien ausführbare Rechte (chmod 755) erhalten:
/hdd/c64emu/c64emu
/var/tuxbox/plugins/c64disk.so
/var/tuxbox/plugins/c64start.so

Die Verzeichnisse /hdd/c64emu und /hdd/c64emu/games können auch verschoben werden. Siehe "erweiterte Installation".


Installation ohne Festplatte / mit CIFS Laufwerk

Soll eine Installation ohne Festplatte (z.B. auf eine CF Card, USB Stick, Flas) durchgeführt werden, so muss die Installation von Hand erfolgen und die Pfade für /hdd/c64emu und /hdd/c64emu/games angepasst werden.
Siehe hierzu "erweiterte Installation".

Sollte die Installation zwar auf /hdd/c64emu erfolgen, es sich dabei jedoch nicht um eine interne Festplatte sondern um ein gemountetes CIFS-Laufwerk handeln, so muss zumindest das Verzeichnis /hdd/c64emu in den USB-Stick/CF-Card/Flash ausgelagert werden, da CIFS-Laufwerke keine symbolischen Links unterstützen.


Erweiterte Installation

Wenn die Pfade /hdd/c64emu und /hdd/c64emu/games verschoben werden, muss die config Datei /var/tuxbox/config/tuxfrodo.cfg angepasst werden. Die Plugins (c64*.so) und die config Datei tuxfrodo.cfg dürfen nicht verschoben werden.

Die entsprechenden Einträge in der Config Datei sind selbsterklärend:


# TuxFrodo C64 Emulator
# Konfiguration
# (c) by Seddi


# Den Pfad immer mit / abschliessen !!!


EMU=/hdd/c64emu/
GAMES=/hdd/c64emu/games/


Images ohne USB-HID Treiber

Sollte der USB Joystick bei euch nicht reagieren, so prüft bitte ob euer Image den USB-HID Treiber besitzt. Dazu geht per Telnet auf die Box und führt den Befehl


lsmod

aus. In der darauf erscheinenden Liste sollte nun das USBHID Modul auftauchen. Wenn nicht, so ladet das Modul hier unter Downloads bitte herunter und kopiert dies per FTP auf eure Box (am besten in das /hdd/c64emu Verzeichnis). Das Modul könnt ihr nun per Telnet mit folgendem Befehl aktivieren:

insmod /hdd/c64emu/usbhid.ko

Dies muss vor dem Starten des TuxFrodo erfolgen. Das Kernelmodul bleibt anschliessend im Speicher. Der Ladevorgang muss allerdings nach einem Reboot der Box wiederholt werden.


 
(c) 2005 by Seddi - Besucher seit 28.07.2005: 289549